Dienstag, 31. Oktober 2017

TreMoBe, Umbrien

 

Der Nebel, der uns bereits am Vortag auf unserem Ausflug an den Trasimenischen See begleitet hatte, blieb uns auch an diesem Samstag (14.10.2017) treu.
In der Hoffnung, dass er sich nur in den Niederungen festgesetzt habe und außerdem sich im Laufe des Tages lichten würde, entschied die Reiseleiterin (diesmal eine Französin, aber mit perfekten Deutschkenntnissen), die Reihenfolge der drei Kleinstadtbesichtigungen abzuändern: Anstatt mit dem in der Ebene gelegenen Bevagna begannen wir mit dem an einem Hang hochkletternden Trevi: 

Sonntag, 29. Oktober 2017

Hannibal hätte seine helle Freude gehabt; .....




..... aber wenn man nicht die Römer verdreschen (oder vorrückende Alliierte aufhalten) will, sondern eine Bustour rund um den Trasimenischen See machen, dann ist Nebel eher unerwünscht.

Freitag, 20. Oktober 2017

Die Flaschen leeren, um die Rentenkasse zu füllen: Weinprobe in der Cantina Pucciarella

 
 
Faul in der Sonne liegen war für UNS nicht drin; schließlich waren wir gekommen, um zu schauen und zu kosten.

Corcontento a Corciano

 
Nein, das ist nicht die Toskana. Sondern ein Stück Land im Tal unterhalb der Altstadt des Örtchens Corciano in der Nähe von Perugia, also in Umbrien.
Diesen Ausblick hatten wir von der Straße vor dem Hotel El Patio (auch auf Facebook), in welchem wir für 4 Nächte untergebracht waren. Veranstaltet wurde die 5-tägige Busreise "Umbrien - Kultur, Küche & Weinkeller" (pdf-Prospekt) von der Fa. Komm mit Reisen an verschiedenen Terminen; wir waren vom Mittwoch, 11.10. bis Sonntag, 15.10.2017 dort.

Mittwoch, 9. August 2017

Reptilienzoo Allgäu im Magnus Park Füssen

 
 
(Warnung: Dieses Unterleibsfoto ist für Zuschauer erst ab 18 Jahren freigegeben und hier rein zu Informationszwecken eingestellt. Minderjährige also bitte sittsam wegschauen!)
 
 
St. Magnus war ein Drachentöter, wie man hier sehen kann:
 

Dienstag, 13. Juni 2017

Schwangau: Das (Kini-)Kreuz im Gebirge



Alle Jahre wieder wird am 12. des Montas Juni, also am Vorabend des tragischen Todes des Wittelsbachers König Ludwig II (alias "Kini") im Starnberger See, hier in Schwangau ein Kreuz-Feuer, bzw. richtiger ein Lichter-Kreuz am Berg "Branderschrofen" unterhalb des Gipfels angezündet.

Steingadener Blütentage diesmal mit Flugvorführung!

 
 
 

Montag, 8. Mai 2017

Erinnerungen aus Schwangau und Füssen - an das Jo-Jo Wetter Ende April 2017

 
 



Am Sonntag, 09.04.2017,
war die Welt noch in Ordnung (wobei das Eingangsfoto allerdings erst später entstanden ist: s. u.).
 
"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungs-Glück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück
."

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Zu Besuch in der Bundesfestung




Bekannt ist sie als Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt, als Geburtsstadt von Albert Einstein oder als Stadt des "Schneiders von ....." (Albrecht Ludwig Berblinger), eines tragischen Pioniers der Luftfahrtgeschichte.

Donnerstag, 29. September 2016

Burg Hohenfreyberg: Ein romantischer Traum vom Rittertum 500 Jahre vor Neuschwanstein





Fast 3 Jahre ist es nun her, dass wir die Burg Eisenberg, gelegen im gleichnamigen kleinen Dorf Eisenberg im Allgäu besucht hatten. (Homepage des Dorfes, Wikipedia; es gibt übrigens weitere Orte mit diesem Namen.) 
Mein damaliger Blogtitel lautete zwar "Burkhardts Burgen-Bilder: Ruinen Eisenberg und Hohenfreyberg im Allgäu"; hingegangen waren wir seinerzeit jedoch nicht zu der unmittelbar benachbarten Burg Hohenfreyberg.

Montag, 26. September 2016

Das Spukschloss im Allgäu




 
Fast 3 Jahre ist es nun her, dass wir die Burg Eisenberg (gelegen im gleichnamigen Dorf Eisenberg) besucht hatten. Mein Blogtitel damals lautete zwar "Burkhardts Burgen-Bilder: Ruinen Eisenberg und Hohenfreyberg im Allgäu"; aber die unmittelbar benachbarte Burg Hohenfreyberg hatten wir nicht besucht. Am vorigen Freitag haben wir, bei heiter bis wolkigem Wetter, endlich auch diese Besichtigungs-Lücke geschlossen.

Aber dort erlebten wir Schreckliches.

Mittwoch, 21. September 2016

Chianciano Terme

 
 
Auf diesem Holzfeuer wurden die Brotschnitten geröstet, die wir bei der Olivenölverkostung (s. u.) als Bruschetta gereicht bekamen.

Samstag, 17. September 2016

Endlich haben auch wir Siena (nicht) gesehen!

  
  
(Was dieses Foto zeigt, wird erst am Schluss verraten! ;-) )
 
 
Wochenlang hatte ich mich vorbereitet, auf unsere (allzu) kurze Bustour nach Chianciano Terme, von wo aus wir Ausflüge nach Siena machen würden und nach weiteren Orten: Montepulciano und Pienza sowie Arezzo, Cortona und Orvieto).

Freitag, 26. August 2016

Der "Schwarze Peter" in Schwangau




Im Schwangauer Ortsteil Hohenschwangau steht, ungefähr zwischen Schloss Hohenschwangau und dem Alpsee, seit einigen Jahren das Museum der bayerischen Könige (Homepage).
Dort wird in einer Veranstaltungsreihe unter dem Namen "Hohenschwangauer Begegnungen" alle Jahre wieder ein hochkarätiger (Ex-)Politiker zu einem Vortrag eingeladen, der für die Besucher kostenlos ist.

Freitag, 12. August 2016

Der Philosoph Martin Heidegger und der Kurort Bad Bayersoien .....



..... haben sich verpasst - obwohl sie vorzüglich zusammengepasst hätten.

Denn wie sagte der Meister so treffsicher?
"Das Wovor des Erschreckens ist zunächst etwas Bekanntes und Vertrautes. Hat dagegen das Bedrohliche den Charakter des ganz und gar Unvertrauten, dann wird die Furcht zum Grauen." 
Jedenfalls: An mir soll es nicht liegen, wenn Sie heute Nacht nicht zu Ihrem heißerflehten Albtraum kommen: