Mittwoch, 22. August 2018

Ein Samstagsausflug zu den Uot-Häusern

 
Das Eingangsfoto zeigt eine Straßenlaterne. Die steht vor einer Kirchenfassade, deren Sockel mittels optischer Illusionsmalerei Rustika-Mauerwerk (Bossenwerk) vortäuscht.


Mittwoch, 1. August 2018

Gautrachtenfest an der Wieskirche: ein Feuerwerk der Farben!

 
 
 
Wir waren schon richtig gewandert, bevor wir gegen 10.30 Uhr das Veranstaltungsgelände für das "91. Gautrachtenfest des Oberen Lechgau-Verbandes in der Wies vom 27.07. - 29.07.2018, verbunden mit dem 110-jährigen Gründungsjubiläum des GTEV "Die lustigen Oberlandler" Wies e.V." [unter diesem Link das Veranstaltungsprogramm] erreichten.
Wegen der Veranstaltung war nämlich die Zufahrt für die öffentlichen Busse gesperrt, so dass und der Fahrer an der Straße von Steingaden nach Wildsteig absetzen musste - und wir bis zur Wieskirche (glaube, ca. 3 km) pilgern mussten.

Donnerstag, 14. Juni 2018

Montag, 11. Juni 2018

Oldtimer-Treffen in Schwangau - und mein Baujahr war nicht dabei!

 
 
Das ist allerdings nicht sonderlich verwunderlich. Denn in meinem Geburtsjahr 1945 wurden Autos nicht für Reisende, sondern für Reisige gebaut.

Montag, 30. April 2018

Hoch auf zwei grünen Hügeln: Das Alt-Städtchen Montecatini Alto

 

Hunger? Dann greifen Sie doch einfach zu: Pizza "Occhio di Bue" (Ochsenauge; im Hintergrund "Marinara").
Sie meinen, nur ein Ochse würde zum Essen in den Bildschirm greifen? Okay: Da könnten Sie allerdings auch wieder Recht haben!



Donnerstag, 26. April 2018

Siena, zum Zweiten!


Die obige Inschrift auf der Außenseite der Porta Camollia (Wikipedia) lautet:
COR MAGIS TIBI SENA PANDIT.
Eigentlich ist der Satz unvollständig; auf einem Stadtplanausschnitt, den man hier herunterladen kann, hat man ihn ergänzt um das, was man sich hinzudenken muss: "QUAM IANUAM". Denn die Inschrift selber sagt nur: "Weiter öffnet dir Siena sein Herz". Gemeint - und auf der erwähnten Karte ergänzt - ist "als [dieses] Tor". Also: Weiter als dieses Tor öffnet dir Siena sein Herz. (Vgl. auch die Erläuterung auf der Touristik-Webseite der Sieneser Stadtverwaltung.)

Dienstag, 10. April 2018

Die "Hammerwende"

 
 

Nach Wangen zu gelangen ist ein umständliches Unterfangen - wenn man von Füssen kommt und mit der Bahn reisen muss: Umsteigen in Buchloe, Memmingen und Isny auf der Hinfahrt, in Hergatz und Kaufbeuren auf der Rückfahrt. Dies galt jedenfalls für die von uns ausgewählten Züge am Samstag, 10.03.2018. So hatten wir denn auch nur knapp vier Stunden Aufenthalt in der Stadt.

Sonntag, 8. April 2018

Faszinierendes Inferno




Wenn der römische Kaiser Nero einen Fotoapparat gehabt hätte, dann hätte er Rom ganz sicherlich in Brand gesteckt. Um als großer Fotograf ruhmreich in die Kunstgeschichte einzugehen. Tatsächlich ist die Brandstiftung aber wohl nur eine Verleumdung, die seine politischen Gegner ihm angehängt haben. Auf jeden Fall jedoch hatte der Kaiser eine künstlerische Ader.

Montag, 25. Dezember 2017

Dieses schöne Büchlein habe ich IHNEN geklaut. Aber Sie merken ja sowieso nichts .....



48 Seiten (einschl. der Umschlagseiten) umfasst das (im Original mehr als im Scan) hübsche Büchlein "Der Schlosspark" (gemeint ist das gesamte Ostallgäu plus die kreisfreie Stadt Kaufbeuren), das ich kürzlich hier in Schwangau in der Touristeninformation fand:

Dienstag, 31. Oktober 2017

TreMoBe, Umbrien

 

Der Nebel, der uns bereits am Vortag auf unserem Ausflug an den Trasimenischen See begleitet hatte, blieb uns auch an diesem Samstag (14.10.2017) treu.
In der Hoffnung, dass er sich nur in den Niederungen festgesetzt habe und außerdem sich im Laufe des Tages lichten würde, entschied die Reiseleiterin (diesmal eine Französin, aber mit perfekten Deutschkenntnissen), die Reihenfolge der drei Kleinstadtbesichtigungen abzuändern: Anstatt mit dem in der Ebene gelegenen Bevagna begannen wir mit dem an einem Hang hochkletternden Trevi: 

Sonntag, 29. Oktober 2017

Hannibal hätte seine helle Freude gehabt; .....




..... aber wenn man nicht die Römer verdreschen (oder vorrückende Alliierte aufhalten) will, sondern eine Bustour rund um den Trasimenischen See machen, dann ist Nebel eher unerwünscht.

Freitag, 20. Oktober 2017

Die Flaschen leeren, um die Rentenkasse zu füllen: Weinprobe in der Cantina Pucciarella

 
 
Faul in der Sonne liegen war für UNS nicht drin; schließlich waren wir gekommen, um zu schauen und zu kosten.

Corcontento a Corciano

 
Nein, das ist nicht die Toskana. Sondern ein Stück Land im Tal unterhalb der Altstadt des Örtchens Corciano in der Nähe von Perugia, also in Umbrien.
Diesen Ausblick hatten wir von der Straße vor dem Hotel El Patio (auch auf Facebook), in welchem wir für 4 Nächte untergebracht waren. Veranstaltet wurde die 5-tägige Busreise "Umbrien - Kultur, Küche & Weinkeller" (pdf-Prospekt) von der Fa. Komm mit Reisen an verschiedenen Terminen; wir waren vom Mittwoch, 11.10. bis Sonntag, 15.10.2017 dort.

Mittwoch, 9. August 2017

Reptilienzoo Allgäu im Magnus Park Füssen

 
 
(Warnung: Dieses Unterleibsfoto ist für Zuschauer erst ab 18 Jahren freigegeben und hier rein zu Informationszwecken eingestellt. Minderjährige also bitte sittsam wegschauen!)
 
 
St. Magnus war ein Drachentöter, wie man hier sehen kann:
 

Dienstag, 13. Juni 2017

Schwangau: Das (Kini-)Kreuz im Gebirge



Alle Jahre wieder wird am 12. des Montas Juni, also am Vorabend des tragischen Todes des Wittelsbachers König Ludwig II (alias "Kini") im Starnberger See, hier in Schwangau ein Kreuz-Feuer, bzw. richtiger ein Lichter-Kreuz am Berg "Branderschrofen" unterhalb des Gipfels angezündet.

Steingadener Blütentage diesmal mit Flugvorführung!

 
 
 

Montag, 8. Mai 2017

Erinnerungen aus Schwangau und Füssen - an das Jo-Jo Wetter Ende April 2017

 
 



Am Sonntag, 09.04.2017,
war die Welt noch in Ordnung (wobei das Eingangsfoto allerdings erst später entstanden ist: s. u.).
 
"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungs-Glück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück
."