Freitag, 12. August 2016

Der Philosoph Martin Heidegger und der Kurort Bad Bayersoien .....



..... haben sich verpasst - obwohl sie vorzüglich zusammengepasst hätten.

Denn wie sagte der Meister so treffsicher?
"Das Wovor des Erschreckens ist zunächst etwas Bekanntes und Vertrautes. Hat dagegen das Bedrohliche den Charakter des ganz und gar Unvertrauten, dann wird die Furcht zum Grauen." 
Jedenfalls: An mir soll es nicht liegen, wenn Sie heute Nacht nicht zu Ihrem heißerflehten Albtraum kommen:

Montag, 27. Juni 2016

Fotos vom Faulenbachtal Füssen




Montag, 2. November 2015

Die Venus von Wildsteig: Heidnischer Kult bei der Wieskirche?





Der heutige 1. November 2015 war sozusagen ein goldener Oktobertag: Strahlend blauer Himmel, und die Sonne brannte derart warm vom Himmel, dass draußen vor der Talstation der Tegelbergbahn ein Eisverkaufsstand aufgebaut war, und sich regen Zuspruchs erfreute.
Wir nutzten das "Kaiserwetter" für einen Ausflug zur Wieskirche. Gewöhnlich fahren wir mit dem Bus dort hin und laufen dann über den Brettlesweg durch das Wiesfilz (Wies-Moor) und anschließend weiter durch den Wald nordwestlich nach Steingaden. Dieses Mal jedoch liefen wir auf einem für uns neuen Wanderweg von der Bushaltestelle Wildsteig-Seemühle südlich zur Wallfahrtskirche.
Der Weg von dort bis zur Wies ist etwa 4 km lang; wir aber entdeckten bereits nach wenigen hundert Metern eine ganz andere Kultstätte, die mit christlichen Bräuchen nicht recht in Übereinstimmung zu bringen ist.

Schon auf dem ersten Foto, und unten noch deutlicher, erkennen wir sie: Die Statue der weltberühmten Venus mit dem Atombusen, die hier auf einem Altar in Form eines Sofas hindrapiert ist.

Montag, 31. August 2015

An einem heißen Sommersonntag auf dem Winterzugweg unterwegs

 
 
 
Am Berghang des Säuling-Massivs, südlich über dem Schwangauer Alpsee (den meine treuen Leser ja bereits kennen- und fürchtengelernt haben), führen zwei "Winterzugwege" entlang: Ein unterer Winterzugweg und ein oberer Winterzugweg.
Woher der Name stammt, verrät mir nicht einmal der "Amtliche Führer" Schwangau - Hohenschwangau von Hermann Leeb, der (letztmalig?) 1995 in der 10. Auflage im Druck- und Verlagshaus Holdenried in Füssen erschienen ist.

Freitag, 28. August 2015

Baden in Bildern - des Schwangauer "Luftaquariums" .....





..... und falls Sie die Fische vermissen, liegt die Schuld bei Ihnen: Eindeutiger Mangel an Phantasie! ;-)
Wir jedenfalls haben sie genossen, die Blicke auf die Gleitschirmflieger, die vom Tegelberg starten und so bunt sind wie die Fische in einem Tropenaquarium. Bei herrlichstem Sonnenschein am vergangenen Mittwoch (26.08.2015), auf einer Wanderung von der Bushaltestelle Bannwaldsee aus durch den Wald Richtung "Adlerhorst", weiter um den Berg "Hornburg" herum zur Brücke der Tegelbergstraße über die Pöllat, dann an der Pöllat entlang bis zum Gipsmühlenweg und auf diesem zum Ortskern und zu unserer Wohnung zurück.

Samstag, 15. August 2015

Die Schwarzmander haben wir nicht besichtigt .....



..... denn wir waren im Innsbrucker Hofgarten bereits Schwarzweibern begegnet; das musste für diesmal reichen. ;-)
Ob die Dame mit dem Handy ihr Selfie knipst, um ihrem Ehemann daheim später beweisen zu können, dass sie sich nicht irgendwo rumgetrieben hat, sondern sittsam im Hofgarten flanierte? ;-)

Mittwoch, 6. Mai 2015

Aller guten Dinge sind drei: Schloss Trauttmansdorff (Südtirol / Meran) sahen wir diesmal im Mai





Einst hatte Kaiserin Elisabeth von Österreich, bekannter unter dem Kosenamen Sisi (Sissi), dort Urlaub gemacht: Im Schloss Trauttmansdorff bei Meran. (Extra für uns hat sie nochmal posiert - siehe Bild. ;-) )

Samstag, 6. Dezember 2014

Mercatino di Natale di Bressanone (klingt doch exotischer als "Brixener Weihnachtsmarkt"?)




Auch Brixen in Südtirol, italienisch "Bressanone" genannt, hat einen Weihnachtsmarkt. Klar, dass wir auch den mal sehen wollten - d. h. eigentlich war mich, wie schon bei Rothenburg, mehr an der Stadt als am Weihnachtsmarkt interessiert. Denn im Gegensatz zu Rothenburg ob der Tauber hatten wir in Brixen noch nie besucht. Also nahmen wir am 3.12.2014 an einer Busfahrt nach Brixen teil.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

"Qu'ils mangent de la brioche" oder: Wer arm ist, muss Früchtetorte frühstücken!



Am gestrigen Mittwoch (03.12.2014) haben wir von Füssen aus einen Busausflug zum Weihnachtsmarkt nach Brixen (italienisch: Bressanone) in Südtirol unternommen (dazu ausführlich im Blott "Mercatino di Natale di Bressanone (klingt doch exotischer als 'Brixener Weihnachtsmarkt'?) ").

Auf dem Rückweg fuhr er ohne Halt durch (knapp 3 Stunden Fahrt). Aber morgens auf dem Hinweg hielt er für eine halbstündige Frühstückspause an einer "Rosenberger"-Raststätte in (Nord-)Tirol.

Montag, 1. Dezember 2014

Advent mit vielen Sorten Torten: Evangelische in Rothenburg, katholische in Buching

 
 
Das ist ja phänomenal: Wie haben Sie das nur gemacht? Auf Anhieb erkannt, dass hier die Türmchen des Rothenburger Rathauses (und rechts der Turm der Johanniskirche) zu sehen sind!? ;-)

Montag, 3. November 2014

Novembersonne am Forggensee

 
 
Der gestrige Sonntag (02.11.2014) machte seinem Namen alle Ehre: Ein sonniges, ruhiges Herbstwetter lockt uns aus der Wohnung zu einem ausgedehnten Spaziergang.
Der aber zunächst schon im Schwangauer Ortsteil Horn endete.
Dort war Kaffee trinken angesagt im Hotel Restaurant Steiger:
 
Da wir recht früh kamen, waren noch genügend schöne Plätze frei; zur "offiziellen" Kaffeezeit dürfte es voller geworden sein.

Die Aussicht von dort, nach Westen über das Lechtal auf Füssen mit seiner bischöflichen Burg ("Hohes Schloss") (hier herangezoomt; auf dem nächsten Bild links ganz klein zu erkennen) .....

Sonntag, 12. Oktober 2014

Schloss ... Trauttmansdorff ... zum ..... Zweiten!

 
 

 
Es war schon unser zweiter Besuch in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff (Wikipedia;   Homepage), dem botanischen Garten von Meran. Und auch diesmal fanden sich Fotomotive in Fülle.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Burgstall, Bäcker, Klosterbier: Das alles bietet Irsee dir!


 
Jene armen Seelen (Nacktwanderer, vermute ich!), welche auf einem Antependium am Altar in der Irseer Friedhofskirche St. Stephan umherirren, schwitzen Blut und Wasser.

Freitag, 6. Juni 2014

Kaiser, Klöster, Katastrophen

 
   
Busreise der Volkshochschule Füssen vom 24.05.2014 nach Nördlingen und zur Abtei Neresheim. [Die Fahrt stand aber nicht unter dem Motto wie meine Überschrift.]
Für den Stadtrundgang wurde die Gruppe in 2 Teile aufgeteilt; hier "unsere" Leute im Gerberviertel.